Volksbanken Telgte und Münster beschließen Fusion

Münster, den 22.05.2014

Filialnetz bleibt / Keine Entlassungen

Aus Münsterische Zeitung

Für Bernd Münstermann, Aufsichtsratvorsitzender der Volksbank Münster, ist es eine "Wunschhochzeit zweier gleichberechtigter Partner": Gestern Abend votierten die 102 Delegierten einer Vertreterversammlung der Genossenschaftsbank in Münster einmütig für eine Fusion mit der Volksbank Telgte rückwirkend zum 1. Januar.

Bereits am Dienstag gab es ein ebenfalls einstimmiges Votum aus der Emsstadt. Das Kundengesamtvolumen wird bei 4,5 Milliarden Euro liegen, rund 440 Mitarbeiter beider Banken werden künftig in 30 Filialen für die insgesamt 116.000 Kunden zuständig sein. Zum ersten Vorstandsvorsitzenden der Vereinigten Volksbank Münster wurde Norbert Beek, bislang Vorstandssprecher der Volksbank Münster, gewählt. "Es wird weder einen Personalabbau noch Filialschließungen geben", so Volksbank-Sprecher Herrmann-Josef Mergen.

Die internen Verwaltungsabteilungen beider Banken werden in ein neues Gebäude in Telgte zusammengefasst. Die Kunden werden von der Banken-Hochzeit wenig merken, lediglich einige Kunden bekommen neue Kontonummern.

Die Bilanz der Volksbank Münster für 2013 ist laut Beek "weiter auf einem sicheren Kurs". Die Einlagen stiegen um 7,3 Prozent auf 934 Millionen Euro. Die Bilanzsumme kletterte um 3,5 Prozent auf 1,152 Milliarden Euro. Der Bilanzgewinn liegt wie 2013 auf einem stabilen Niveau bei 4,2 Millionen Euro. Beek: "Wir sind gar nicht so schlecht, sondern eher gut".

Pressekontakt

Name
Hermann-Josef Mergen
Funktion
Leitung Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
Bild
Hermann-Josef Mergen, Vereinigte Volksbank Münster eG
Telefon
0251 - 5005 5150
E-Mail
Schreiben Sie mir
Rückruf
Ich rufe Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin