Vereinigte Volksbank Münster auch im Fusionsjahr sehr erfolgreich

Münster, den 28.01.2015

Neue Volksbank mit gutem Geschäftsergebnis 2014 durch Kundennähe und qualifizierte Beratung

 

Münster. Auch in der Fusionsphase behielt die Volksbank ihre Kunden im Blick. Das belegen die Zahlen, die der Vorstand der Vereinigte Volksbank Münster im Jahrespressegespräch präsentierte. "Wir hatten ehrgeizige Ziele und haben diese erreicht", so Vorstandsvorsitzender Norbert Beek bei der Erläuterung der Bilanzzahlen.

Das Vertrauen unserer Kunden und Mitglieder in unser genossenschaftliches Geschäftsmodell ist ungebrochen hoch. So konnte in einem zunehmenden Wettbewerbsumfeld die Kundenzahl um 3,3 Prozent auf 121.032 gesteigert werden. Knapp 50% der Kunden, rund 58.000, sind auch Mitglied der Bank. Das betreute Kundengeschäftsvolumen wuchs um 7 Prozent auf 4,711 Mrd.

Das Kundenkreditgeschäft konnte dank des -wie bereits im Vorjahr- nochmal überaus dynamisch gewachsenen Mittelstandgeschäftes um 7% auf rd. 1,38 Mrd. Euro ausgebaut werden. Hier zeigen insbesondere die Investitionen in den Personalausbau und die systematische Beratung ihre Wirkung, so Thomas Jakoby, verantwortlicher Vorstand für das Firmenkundengeschäft.

Einen weiteren Anteil an diesem Wachstum hatte der Bereich Baufinanzierungen, der ebenfalls die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzte. 1.300 Finanzierungen mit einem Volumen von rd. 192 Mio. Euro stellte die Bank privaten Bauherren aus eigenen Mitteln bzw. vermittelten Darlehen zur Verfügung. Ausschlaggebend für das Wachstum waren neben einer qualifizierten Beratung vor allem TOP-Konditionen, die auch in bundesweiten Vergleichen immer ganz vorne bei den TOP-Anbietern lagen.

Trotz des weiter anhaltenden Niedrigzinses verzeichneten auch die Kundeneinlagen einen dynamischen Aufwärtstrend. Diese erhöhten sich um 5 Prozent auf über 1,5 Milliarden Euro. Das Vertrauen unserer Mitglieder und Kunden in unser Geschäftsmodell ist weiter ungebrochen, so Friedhelm Beuse, der für das Filialgeschäft zuständige Vorstand.

Das Wertpapiergeschäft entwickelte sich nach turbulenten Jahren wieder positiv. Mit einem Zuwachs von 5,1 Prozent betrug das betreute Wertpapier- und Fondsvolumen zuletzt knapp eine ¾ Mrd. Euro. „Wir haben im Zuge der Fusion das Geschäftsfeld Vermögensbetreuung und -verwaltung deutlich ausgebaut. Seit November letzten Jahres bieten wir unseren Kunden auch eine Vermögensverwaltung an und freuen uns über die sehr große Nachfrage. Insgesamt 25 Vermögensbetreuer und Portfoliomanager kümmern sich um die Beratung und Betreuung von vermögenden Kunden. Hier sehen wir weiter Potential, das wir durch eine hoch spezialisierte Beratung und ein erstklassiges Produktangebot intensiver nutzen wollen“, so der für dieses Geschäftsfeld zuständige Vorstand, Thomas Jakoby.

Das überaus dynamische Wachstum im Kundengeschäft schlug sich in einem insgesamt guten und soliden Ergebnis nieder. So konnte das Zinsergebnis nochmals um 3,3% auf 45,6 Mio. Euro. gesteigert werden. Auch das Provisionsergebnis wurde auf hohem Niveau bei rd. 18 Mio. stabilisiert. Der Rohertrag erhöhte sich somit um 3,25% auf 62,8 Mio. Euro. Der ordentliche Betriebsaufwand konnte trotz fusions- und aufsichtsrechtlich bedingter Kosten mit rd. 46,7 Mio. Euro stabil gehalten werden. Das ordentliche Betriebsergebnis vor Bewertung konnte um 2% auf 23,4 Mio. Euro gesteigert werden. Damit wird die Bank erneut der Vertreterversammlung im Juni eine Dividendenausschüttung von 6% an ihre Mitglieder vorschlagen, so Friedhelm Beuse.

Inkl. der Dotierung der Rücklagen wird das Eigenkapital erneut um 10 Mio. auf rund 180 Mio. Euro steigen.

Per 31.12.2014 wurden knapp 500 Mitarbeiter beschäftigt. Die Bank bildete im Geschäftsjahr insgesamt 44 Auszubildende aus: 43 Bankkaufleute und 1 IT-System-Kaufmann. Auch im vergangenen Jahr konnte jedem Auszubildenden nach Bestehen der Abschlussprüfung ein Arbeitsplatz angeboten werden. Die Personalentwicklung bleibt aufgrund steigender Anforderungen an Prozess- und Beratungsqualität auch weiterhin eine strategisch wichtige Aufgabe, so der für Personal verantwortliche Vorstand, Gerd Bröcker.

Die strategische Ausrichtung der Vereinigte Volksbank Münster setzt nicht zuletzt im Hinblick auf die Attraktivität des Geschäftsgebietes weiterhin auf qualifiziertes Wachstum im mittelständischen Firmenkundengeschäft sowie der Vermögensbetreuung und Vermögensverwaltung. Erstklassiger Service und kompetente Beratung sind hier die wesentlichen Erfolgsfaktoren, die auch im neuen Leitbild der Bank zum Ausdruck kommen: „Mit unseren Kunden zum Erfolg“, so formuliert Norbert Beek abschließend die strategische Positionierung der neuen Volksbank.

 

Vereinigte Volksbank Münster auch im Fusionsjahr sehr erfolgreich, Vereinigte Volksbank Münster eG
Zufrieden mit der ersten Bilanz nach der Fusion der Vereinigte Volksbank Münster eG; v.l. Norbert Beek, Thomas Jakoby, Friedhelm Beuse, Gerhard Bröcker auf der Baustelle im Hauptstellengebäude.

Ihre Vereinigte Volksbank Münster eG in Zahlen

 

 

  • Im Kundengeschäft gewachsen - betreutes Kundenvolumen steigt um 7% auf 4,7 Mrd. Euro

 

  • Bilanzsumme um 4% auf knapp 2 Mrd. Euro gestiegen

 

  • Kunden- und Mitgliederzahlen auf 121.000 bzw. 58.000 angestiegen

 

  • Mittelstandsgeschäft gewinnt weiter an Bedeutung - Kreditgeschäft steigt um 7% auf 1,4 Mrd. Euro

 

  • Trotz Niedrigzinsumfeld - Steigerung der Kundeneinlagen um 5% auf 1,5 Mrd. Euro

 

  • Erneut TOP-Baufinanzierer in der Region - Mit mehr als 1.300 Baufinanzierungen und einem Volumen von 200 Mio. Euro wieder überdurchschnittliche Entwicklung

 

  • Zinsergebnis mit 45,6 Mio. Euro besser als geplant

 

  • Provisionsüberschuss mit 17,6 Mio auf hohem Niveau gehalten

 

  • Betriebsaufwand stabil


  • Risikoergebnis erneut positiv

 

  • Beratungsqualität als wichtigster Erfolgsfaktor in der Vermögensbetreuung durch Personalentwicklung weiter ausgebaut

 

  • Neuausrichtung und personelle Verstärkung der Vermögensbetreuung und –verwaltung

 

  • Hauptstellensanierung in vollem Gange Fassadensanierung beendet, Innenaus- und -umbau bis Jahresende abgeschlossen

 

  • Erweiterungsbau der Verwaltung in Telgte noch im alten Jahr begonnen – Fertigstellung voraussichtlich Ende 2015

 

  • Die neue Vereinigte Volksbank Münster – auch im verschärften Wettbewerbsumfeld weiter auf sicherem Kurs. Stabil. Verlässlich. Sicher.


 

 

 

 

Pressekontakt

Name
Hermann-Josef Mergen
Funktion
Leitung Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
Bild
Hermann-Josef Mergen, Vereinigte Volksbank Münster eG
Telefon
0251 - 5005 5150
E-Mail
Schreiben Sie mir
Rückruf
Ich rufe Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin
Name
Bernd Pohlkamp
Funktion
Marketing
Bild
Bernd Pohlkamp, Vereinigte Volksbank Münster eG
Telefon
0251 - 5005 5380
E-Mail
Schreiben Sie mir
Rückruf
Ich rufe Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin