27. Volksbank-Hallenfußball-Kreismeisterschaft in Warendorf

Warendorf, den 05.01.2015

TUS Freckenhorst besiegt die SG Sendenhorst im Finale

So jubeln Hallenkreismeister! Der ausrichtende TuS Freckenhorst errang am Sonntagabend den begehrten Titel in der Sportschule der Bundeswehr durch einen 8:7-Erfolg nach Neunmetern über die SG Sendenhorst.

Mit dem 18. Strafstoß fiel um 18.38 Uhr die Entscheidung: Freckenhorsts Keeper Sebastian Neukötter parierte den Schuss des Sendenhorsters Kirill Bassauer und bescherte seinem Team den ersten Volksbank-HKM-Gewinn seit fünf Jahren. „Die beiden letzten Finals hat der TuS verloren, diesmal waren wir einfach dran“, freute sich Freckenhorsts Trainer Andreas Strump über den schwer erkämpften 8:7-Erfolg.

Aus Westfälische Nachrichten

Die 1100 Zuschauer sahen in der Halle A der Bundeswehr-Sportschule Warendorf ein ausgeglichenes Endspiel mit nur wenigen Torszenen, beide Teams spielten sehr abgeklärt und riskierten wenig. Die 1:0-Führung der Sendenhorster durch Sebastian Roskosch glich Jens-Uwe Niemeyer im zweiten Abschnitt aus. Im fälligen Neunmeterschießen behielten die Gastgeber schließlich die Oberhand, weil Neukötter drei, sein Gegenüber Rene Bisplinghoff nur zwei Bälle abwehrte.

„Das ist natürlich bitter, ein Endspiel auf diese Art und Weise zu verlieren. Andererseits hat meine Mannshaft ein tolles Turnier gespielt und sich nach Niederlagen immer wieder aufgerafft. Alles in allem bin ich natürlich hoch zufrieden“, lobte SG-Trainer Uli Leifken seine Jungs. „Auch wenn das Neunmeter-Schießen immer Glücksache ist: Wir haben uns den Sieg verdient, weil wir am meisten investiert haben und im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen geblieben sind“, bilanzierte sein Kollege Strump.

Nachdem die Gruppenphase am Sonntag äußerst spannend verlaufen war, gingen die beiden Halbfinals äußerst einseitig über die Bühne. Überraschend deutlich mit 5:2 gewannen die Sendenhorster, die sich erst auf den letzten Drücker für dieses Spiel qualifiziert hatten, gegen die SG Telgte, die bis dahin einen bärenstarken Eindruck hinterlassen hatte. Doch im Halbfinale lief beim Bezirksligisten nichts mehr zusammen. „Wir haben bis zum Halbfinale ein Superturnier gespielt, doch Sendenhorst war dann besser“, gab Telgtes Torjäger Josef Maffenbeier zu, der sich mit zwölf Treffern den WN-Pokal des besten Torschützen sicherte.

Das zweite Halbfinale verlief noch einseitiger, denn Freckenhorst fertigte Beelen mit 6:0 ab. „Da waren wir am Ende unserer Kräfte. Die Mannschaft hatte vorher alles gegeben und mit dem Einzug ins Halbfinale für eine riesige Überraschung gesorgt“, freute sich Beelens Trainer André Klaas.

Bilder-Galerie, Fotos: Bernd Pohlkamp

Bitte klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergrößern.

Pressekontakt

Name
Hermann-Josef Mergen
Funktion
Leitung Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
Bild
Hermann-Josef Mergen, Vereinigte Volksbank Münster eG
Telefon
0251 - 5005 5150
E-Mail
Schreiben Sie mir
Rückruf
Ich rufe Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin
Name
Bernd Pohlkamp
Funktion
Marketing
Bild
Bernd Pohlkamp, Vereinigte Volksbank Münster eG
Telefon
0251 - 5005 5380
E-Mail
Schreiben Sie mir
Rückruf
Ich rufe Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin