Ein robuster Übungspartner

Freckenhorst, den 12.10.2015

Freckenhorst. Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr in Freckenhorst kann sich jetzt noch optimaler auf Einsätze vorbereiten und trainieren: von der Volksbank Freckenhorst gab es jetzt Trainingsgeräte zur Verfügung gestellt: eine Nebelmaschine, mit der die Freiwilligen Feuerwehrleute relativ schnell auch größere Räume einnebeln können, um dort Atemschutzeinsätze zu trainieren. 50 Feuerwehrkameraden gehören dem Freckenhorster Löschzug an. Zudem trainiert die derzeit 22-köpfige Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf im Stiftsdorf. Zusätzlich zur Nebelmaschine brachten Volksbank-Filialleiter Adolf Fiege und Thuy Tran, Bezirksleiter der Bausparkasse Schwäbisch Hall, eine Allround-Übungspuppe mit.

Die 30 kg schwere Übungspuppe ist realistisch in Größe und Gewicht und kann überall dort eingesetzt werden, wo Übungssituationen für zu gefährlich und zu unbequem sind. Die Einsatzvielfalt reicht von Brandeinsatz, technischer Hilfeleistung, über Bergung aus Höhen und Tiefen, eingestürzten Gebäuden, bis hin zu räumlich begrenzten Notlagen und vielem mehr. Zugführer Christian Reinker und Markus Beerenbrink vom Löschzug Freckenhorst freuten sich über diese Hilfe der Volksbank.

Ein robuster Übungspartner, Vereinigte Volksbank Münster eG
Freckenhorst: Nebelmaschine und Trainingspuppe überreichten Volksbank-Filialleiter Adolf Fiege und Thuy Tran dem Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Freckenhorst. Es freuen sich: Christian Reinker und Markus Beerenbrink. Foto: Bernd Pohlkamp

Pressekontakt

Bernd Pohlkamp, Vereinigte Volksbank Münster eG
Jens Vahlbruch, Vereinigte Volksbank Münster eG