Großes Finale beim 4. Volksbank-Cup-Laufserienlauf

Everswinkel erlebt Rekordteilnahme beim 14. Volksbank-Niko-Lauf

Bei idealen Wetterbedingungen erlebte der 14. Volksbank-Nikolauf in Everswinkel mit über 600 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung. Aufgrund der guten Wetterbedingungen konnte der Teilnehmerrekord des letzten Jahres, noch einmal deutlich gesteigert werden. Bei 468 Voranmeldungen und 136 Nachmeldungen waren 604 Meldungen zu verzeichnen. Im Ziel angekommen waren es dann etwas weniger weil doch einige Cup - Läufer oder Vorangemeldete Läufer nicht gestartet sind. „Die Schallmauer mit 500 Teilnehmern im Ziel konnte dieses Jahr noch nicht erreicht werden, wir schätzen aber, dass wir im nächstes Jahr dieses hohe Ziel erreichen,“ freute sich der Verantwortliche Ingolf Ackermann. 

Everswinkel. Der 7,5 km-Lauf war mit 269 Teilnehmern im Ziel der stärkste Lauf. Hier war auch die vierte Wertung für den Volksbank CUP 2015. Es gab also hier in Everswinkel die letzte Möglichkeit noch den letzten Lauf für die CUP Wertung zu erlaufen.
Beim 7,5 km Lauf siegte mit 25:24 Minuten Philipp Kaldewei LV Oelde, vor Dennis Möller vom Team Vossko Ostbevern in 26:01 Minuten und Georg Kott LC Rapid Dortmund  26:46 Minuten. Bei der Cup-Auswertung sind diese drei Erstplatzierten auch die Gesamtsieger bei den Herren, auch in der Reihenfolge Philipp Kaldewei, Dennis Möller, Georg Kott.
Bei den Damen Siegte Miriam Sauerland SG Sendenhorst in 29:23 Minuten vor Stephanie Fritzmeier TSVE 1890 Bielefeld 29:55 Min. und Jana Kappenberg LSF Münster in 30:17 Minuten. Die gleiche Reihenfolge gilt auch für die Cup-Wertung bei den Damen.
Die ersten drei Damen und Herren haben damit auch beim Volksbank-Cup  in Everswinkel nichts mehr anbrennen lassen und konnten ihre Position erfolgreich behaupten. Zum großen Sieger-Finale am 15. Januar in Everswinkel dürfen sich die Cupläufer schon jetzt freuen.
Beim 3 km-Lauf siegte Sebastian Fischer TV Friesen Telgte in 10:09 Minuten, bei den Damen Verena Vorspohl ebenfalls TV Friesen Telgte 10:29 Minuten.
Den 15 km-Lauf konnte Daniel Wimmer Herford in 54:02 für sich entscheiden, bei den Damen siegte Bärbel Büschemann LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen in 1:03:31.
Bei den Walkern über 5 km siegte Manfred Sandmann Runner-Soccer-Store Dülmen in 30:32 Minuten, bei den Damen Brigitte Mahler TV Friesen Telgte in 35:57 Minuten.
Der Schülerlauf über 2 km feierte Premiere: mit 32 Schülern war die Teilnahme noch etwas bescheiden, aber da ist für die nächsten Jahre noch deutlich Luft nach oben. Den Schülerlauf gewann bei den Jungen Niko Kinder in 8:32 Minuten, bei den Mädchen Emily Hardes in 9:48 Minuten.
Dieses Jahr konnten die Teilnehmer erstmal nach dem Lauf das Vitus Bad nutzen, was durchaus rege in Anspruch genommen wurde.  
Ingolf Ackermann vom SCDJK Everswinkel freute sich auch darüber: „Die Verlagerung des Ziels in das Vitus-Sportcenter in Everswinkel  erwies sich als gut und nützlich. Auch kleinere Anpassungen an Start und Ziel waren sehr zielführend.
Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die mit den Flammschalen an der Strecke, den Stutenkerlen im Ziel und natürlich den freundlichen Helferinnen und Helfern an der Strecke und im Ziel ein schönes Adventsereignis im Läuferalltag darstellte. Ingolf Ackermann abschließend: „Wir freuen uns schon jetzt auf den 15. Volksbank Nikolauf am 03. Dezember 2016.“

Pressekontakt

Name
Hermann-Josef Mergen
Funktion
Leitung Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
Bild
Hermann-Josef Mergen, Vereinigte Volksbank Münster eG
Telefon
0251 - 5005 5150
E-Mail
Schreiben Sie mir
Rückruf
Ich rufe Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin
Name
Bernd Pohlkamp
Funktion
Marketing
Bild
Bernd Pohlkamp, Vereinigte Volksbank Münster eG
Telefon
0251 - 5005 5380
E-Mail
Schreiben Sie mir
Rückruf
Ich rufe Sie zurück
Termin
Vereinbaren Sie einen Termin