15. Volksbank-Nikolaus-Lauf mit rund 400 Läufern

Everswinkel, den 05.12.2016

Abschlussveranstaltung der Volksbank-Cup-Laufserie

Everswinkel. Ingolf Ackermann  feierte mit seinem großen Team ein kleines Jubiläum. Seit 14 Jahren und das nun zum 15. Male ununterbrochen haben sie den Volksbank-Nikolaus-Lauf organisiert und dieses Mal herrschte bei schönem winterlichen Wetter auch eine tolle Stimmung auf den Strecken.  Auch wenn die erwartete Teilnehmerzahl „500plus“ nicht erreicht wurde. „Angemeldet hatten sich viel mehr Läufer, gekommen sind 370 und viele nicht. Warum auch immer. „Am Wetter kann es nicht gelegen haben“, bedauert Ingolf Ackermann dieses Nichterscheinen. Die, die nicht dabei waren, haben einiges verpasst.“ Nicht nur die schönen beleuchteten Rundkurse, auch die Versorgung der Läufer mit heißen Getränken klappte. Im Zieleinlauf gab’s dann den traditionellen Stutenkerl und wenige Meter weiter im Sportcenter  konnten sich die Läufer bei Kaffee, Kuchen und frischen Getränken aufwärmen und die Siegerehrung miterleben.

Verbunden mit diesem Volkslauf war auch der vierte Lauf über 7,5 Kilometer zur Volksbank-Cup-Laufserie. Wer mindestens drei der zur Cupserie gehörenden Läufe absolviert hat, das sind immerhin 165 Läuferinnen und Läufer, der wird bald zur Abschlussveranstaltung am 20. Januar 2017 in die Festhalle Everswinkel eingeladen.

Aus organisatorischen Gründen wurde auch dieses Mal das Vitus-Sportcenter genutzt, weil dort ausreichend Platz ist, um die Startnummern zu vergeben und die Siegerehrung durchzuführen. Denn es wurden über 500 Läufer erwartet.

Eröffnet wurde der 15. Volksbank-Nikolauslauf  mit einer 5000 Meter langen Nordic-Walking-Strecke, eine Stunde später startete der Schülerlauf über zwei Kilometer und zwei Minuten später begannen die Teilnehmer der 3.000-Meter-Strecke ihren Lauf. Während der Schülerlauf am Erholungspark Haus Borg begann, starteten die Läufer der Kurzstrecke an der Reithalle. Dabei auch eine 56-köpfige Gruppe der Verbundschule Everswinkel, die sich mit ihren Lehrern auf den weg gemacht hatten und stolz waren auf das Erreichte.

Um 15.30 Uhr begann für die Läufer des 7,5- und 15-Kilometer-Laufs das Sportereignis. Die Teilnehmer des 7,5 Kilometer-Laufs starteten an der Alverskirchener Straße an der Abzweigung zum Sportpark Wester, die „Langläufer“ am Eingang des Sportparks Wester. Genau, wie die Drei-Kilometer-Strecke führten auch diese beiden Strecken an Vitus-Sportcenter, Vitus-Bad und Vitus-Saunadorf und durch das Wäldchen hinter dem Sportcenter vorbei. Die Teilnehmer des 7,5-Kilometer-Laufs liefen drei Runden, während die Läufer der 15 Kilometer langen Strecke sechs Runden und fünfmal am Ziel vorbeiliefen, ehe sie nach Runde sechs das Ziel erreichten.

Bildergalerie

Bitte klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern

Pressekontakt

Bernd Pohlkamp, Vereinigte Volksbank Münster eG
Jens Vahlbruch, Vereinigte Volksbank Münster eG