Immobilien erben und vererben

Telgte, den 07.04.2017

Volksbank bietet erstmals ein Seminar an

Immobilie, Vereinigte Volksbank Münster eG
Dr. Oliver Altenhövel und Melanie Wittkemper von der Vereinigten Volksbank Münster präsentierten jetzt erstmals in Telgte ihr Seminar zur „Erb-Immobilie“. Foto: Bernd Pohlkamp

Telgte. "In zwei Drittel aller Erbfälle geht es auch um Immobilien. Weil die sich weder aufteilen noch verschieben lassen, gibt es häufig Streit unter den Erben." Dr. Oliver Altenhövel, Bereichsleiter der Immobilienabteilung bei der Vereinigten Volksbank Münster, ließ im Rahmen eines Fachvortrages im Verwaltungszentrum Telgte zum Thema Erb-Immobilie weitere Aussagen folgen, die deutlich machen, dass man sich diesem Thema unbedingt stellen müsse.

Mit dem erstmals so angebotenen Vortrag informierte die Volksbank über das Thema Vererben im Zusammenhang mit Immobilien.

Auf Deutschland rolle eine historisch nie da gewesene Erbschaftswelle zu, so der Referent, der sich mit seiner Stellvertreterin Melanie Wittkemper den Teilnehmern vorstellte. „Die Eltern der Babyboomer aus den 1960er-Jahren erreichen innerhalb der nächsten Jahre ein Alter, in dem eine Erbschaft zunehmend wahrscheinlich wird,“ so Dr. Oliver Altenhövel.

Aus einer Studie zitierte Dr. Oliver Altenhövel, dass laut einer repräsentativen Welt-Studie in mehr als der Hälfte der Fälle (56 Prozent) Einfamilienhäuser vermacht, gefolgt von Mehrfamilienhäusern (22 Prozent) und Eigentumswohnungen (15 Prozent). Allerdings mache nur etwa jeder Vierte (27 Prozent) die geerbte Immobilie zu seinem Eigenheim.“

Mit Dank nahmen die Teilnehmer dieser Abendveranstaltung das Buch „Unsere Erbimmobilie“ an, das inhaltlich den Seminarinhalt widerspiegelt und eine wertvolle Hilfe ist.

Pressekontakt

Bernd Pohlkamp, Vereinigte Volksbank Münster eG
Jens Vahlbruch, Vereinigte Volksbank Münster eG