Sekundarschulunterricht ganz im Zeichen der digitalen Technik

Telgte, den 28.09.2017

Volksbank fördert digitales Lernen

Sekundarschule Telgte, Vereinigte Volksbank Münster eG
500 Schüler der Sekundarschule können inzwischen die komplette digitale Technik mit Unterstützung der Vereinigten Volksbank Münster nutzen, v.l. Michael Schoene (Filialleiter), Inga de Lange, Birgit Deppe und Andrea Austrup. Foto: Bernd Pohlkamp

Elektronische und digitale Hilfsmittel erleichtern und optimieren den Unterricht an der Sekundarschule Telgte. „Das Medienkonzept der Sekundarschule,“ so Schulleiterin Inga de Lange, „sieht vor, dass die neuen Medien Bestandteil des Unterrichtes sind. Früher präsentierte der Lehrer seine Ergebnisse an der Wand, heute sind es die Schüler, die mit Unterstützung der Technik ihre Arbeitsergebnisse vor den Augen ihrer Mitschüler präsentieren. „Schüler lernen und verstehen Technik und den digitalen Einsatz und werden so auf das Berufsleben vorbereitet. “Es stärkt zusätzlich das Selbstbewusstsein der Schüler“, so die Schulleiterin. 500 Schülerinnen und Schüler werden inzwischen an der Sekundarschule Telgte unterrichtet. In allen zwanzig Klassen ist diese Technik vorhanden. Der Einsatz von Dokumentenkameras ist eine zusätzliche Hilfe für den Unterricht und inzwischen zu einem festen Bestandteil geworden. „Diese Kameras bilden die Brücke zwischen analogen Medien (z.B. Buch, Atlas) und den digitalen Medien und bieten zusätzlich weitere Möglichkeiten der Präsentation,“ fasst die Schulleiterin zusammen. Die Vereinigte Volksbank Münster fördert dieses Projekt bereits von Anfang an. So freuten sich Schulleiterin Inga de Lange sowie Birgit Deppe und Andrea Austrup vom Förderverein, als sie jetzt erneut von der Volksbank mit fünf weiteren Dokumentenkameras ausgestattet wurden.

Mit diesen Dokumentenkameras  können jede Art von Gegenständen und Objekten aufgenommen sowie digitale und hoch auflösende Bildsignale auf den Elektronikboards während des Unterrichtes übertragen werden. „Die Smartboards, auf denen man mit speziellen Stiften schreiben kann, werden mit den Laptops verbunden, verfügen über alle Windows-Programme und eine eigene Software“,“ berichtet Schulleiterin Inga de Lange. Volksbank-Filialleiter Michael Schoene erlebte den Nutzen dieser Kameras. Die Kreide aus seiner Schulzeit gebe es nicht mehr. So zeigte er sich begeistert, dass  Schüler ihre Bücher oder andere Papiervorlagen unter die Optik der Dokumentenkameras legen und mit Unterstützung eines Beamers an die  Wand werfen und so auch ihre Hausaufgaben, Einzel- oder Gruppenarbeiten präsentieren und live bearbeiten können. So berichtet Inga de Lange, dass Lehrer und Schüler gute Erfahrungen mit der Wiedergabe von Arbeitsblättern oder Exponaten machen. Diese können zusammen mit einem Beamer nicht nur großflächig gezeigt, sondern auch abgefilmt und gespeichert werden. „Zweifellos findet so eine wesentliche Qualitätsverbesserung des Unterrichtes statt.“

Pressekontakt

Hermann-Josef Mergen, Vereinigte Volksbank Münster eG
Bernd Pohlkamp, Vereinigte Volksbank Münster eG
Jens Vahlbruch, Vereinigte Volksbank Münster eG