Ich liebe Dich!

Telgte, den 10.10.2017

Literarische Ausstellung mit Lyrik und Prosa in Telgte

Ausstellung in Telgte, Vereinigte Volksbank Münster eG
Freuen sich, den Besuchern der Altstadt nach den „Kleinstadtmenschen“ ein weiteres Projekt bieten zu können: Bürgermeister Wolfgang Pieper, Norbert Woestmeyer von der Telgter Hanse, Andreas Bäumer von der Wirtschaftsförderung, Walburga Westbrock, erste Vorsitzende der Telgter Hanse und Bernd Pohlkamp von der Vereinigten Volksbank (v.li.). Foto: -stk-

Aus Westfälische Nachrichten

Die Telgter Hanse und die Vereinigte Volksbank Münster laden zu einer literarischen Ausstellung mit Lyrik und Prosa in die Innenstadt von Telgte ein. 72 Exponate gibt es zu sehen, die sich mit dem Thema „Liebe“ beschäftigen. Die meisten der gerahmten Werke werden in den in der Altstadt ansässigen Geschäften ausgestellt.

„Ich liebe Dich“ – ein Satz, der dem einen oder anderen nicht so leicht über die Lippen kommt – zumindest nicht in der Öffentlichkeit. Jetzt aber rückt die Telgter Hanse diese drei Worte, die vermutlich so alt sind wie die Menschheit selbst, in den Mittelpunkt eines Ausstellungsprojektes. 72 Exponate sind erstellt worden, die sich literarisch mit dem Thema „Liebe“ beschäftigen – von der Antike bis zur Gegenwart.

Die meisten der gerahmten Werke werden auf 28 Geschäfte in der Telgter Altstadt verteilt ausgestellt.

Nach den „Kleinstadtmenschen“ ruft die Kaufmannschaft  – mit Unterstützung der Stadt Telgte und der Vereinigten Volksbank Münster – während der Phase der umfangreichen Sanierungsarbeiten in der Altstadt damit ein zweites großes Projekt ins Leben.

„Wir starten diese Aktion, um auch während der Bauzeit Besucher in die Stadt zu locken“, so Norbert Woestmeyer weiter. „Wir brauchen Frequenz und müssen zeigen, die Altstadt hat Qualität“, fügte Bürgermeister Wolfgang Pieper hinzu. „Wir haben hier eine kleine, aber feine und hochwertige Ausstellung.“

Neben der Ausstellung in den Geschäften haben Bürger und Gäste die Möglichkeit, bei einer Kartenaktion mit dem Titel „Das heißt für mich, ich liebe Dich“ mitzumachen. Die Karten sind in den beteiligten Geschäften ausgelegt. Die Ergebnisse werden gesammelt und in der Volksbank ausgestellt.

Die Ausstellung begleitend werden drei Veranstaltungen angeboten. Am Dienstag, 14. November, findet um 19.30 Uhr ein „leidenschaftlicher Abend über die Liebe“ in die Gaststätte „Steenpoate“ statt. Christian Nachtigäller, Thomas Schultz und Norbert Woestmeyer lesen Texte zum Thema „Liebe“ vor. Karten gibt es zum Preis von zehn Euro in der Buchhandlung „LesArt“.

Das Buch „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer steht am Freitag, 24. November, um 19.30 Uhr im „Böhmer Salon“ im Zentrum der Betrachtung. Ulla Elbers und Manne Spitzer wollen einen darin enthaltenen Wortwechsel, der von Spitzer bearbeitet worden ist, leidenschaftlich in Szene setzen. Karten sind zum Preis von zwölf Euro in der Buchhandlung „LesArt“ erhältlich.

Kurz vor Weihnachten, am Samstag, 16. Dezember, heißt es „Li(e)bretto – Der Liebe auf der Spur“. Eingeladen wird zu einem „romantisch-garstigen Spaziergang auf der Suche nach einem der größten Geheimnisse des Menschen: der Liebe“, heißt es im Flyer zur Veranstaltungsreihe. Marion und Arnold Illhardt laden zu einem szenischen Verklärung mit Gedichten, Liedern, Musikeinlagen, Dialogen und philosophischen Betrachtungen zu „Mindermann Augenoptik“ am Baßfeld ein.

Pressekontakt

Hermann-Josef Mergen, Vereinigte Volksbank Münster eG
Bernd Pohlkamp, Vereinigte Volksbank Münster eG
Jens Vahlbruch, Vereinigte Volksbank Münster eG