Volksbank unterstützt Albersloher Tschernobyl-Initiative

Münster, den 03.01.2018

Tschernobyl Initiative Albersloh, Vereinigte Volksbank Münster eG
Freuten sich: Barbara Jeiler, Karl Witte und Ludger Breul vom Organisationsteam der Tschernobyl-Aktion. Bereichsleiter Andreas Kögler (links) und Filialleiter Bernhard Nieße (rechts) überreichten die Spende. Foto: Pohlkamp

Die Initiative der „Tschernobyl Aktion 2018" ist mit den Vorbereitungen der Ferienaktion 2018 gut vorangekommen. Ferienkinder aus Weißrussland im Alter von 8-11 Jahren werden vom ca. 27.Juni bis zum 20.Juli  in Albersloh erwartet und von insgesamt sechs Gasteltern aufgenommen. Die Organisatoren dieser "Tschernobyl-Aktion" kümmern sich um alle Angelegenheiten der Reise und der Unterbringung. Ein abwechslungsreiches Programm ist nach Auskunft der Sprecherin des Organisationsteam, Barbara Jeiler, in Vorbereitung. Vereine und Geschäftsleute aus Albersloh und Sendenhorst engagieren sich seit Jahren für die „Tschernobyl Aktion".

Besuche in den Schwimmbädern in Sendenhorst, Drensteinfurt und Everswinkel sind bei den Kindern besonders gefragt. Eine Führung bei der Freiwilligen Feuerwehr und Radtouren in die Umgebung sorgen immer für Begeisterung bei den Kindern.

Seit achtzehn Jahren finden diese Projekte, die ausschließlich aus Spenden finanziert werden, unter dem Dach der  Katholischen Kirchengemeinde St Martinus und Ludgerus statt.

Daher freuten sich Barbara Jeiler, Karl Witte und Ludger Breul vom Organisationsteam der Tschernobyl-Aktion darüber, dass die Vereinigte Volksbank Münster dieses Projekt mit 1.000,00 Euro unterstützt. Bereichsleiter Andreas Kögler (links) und Filialleiter Bernhard Nieße (rechts) überreichten die Spende.

Pressekontakt

Bernd Pohlkamp, Vereinigte Volksbank Münster eG
Jens Vahlbruch, Vereinigte Volksbank Münster eG