Münsteraner Verein erhält Förderpreis bei der Siegerehrung der Sterne des Sports in Silber

Münster, den 08.11.2018

Wasser + Freizeit Verein Münster e.V. auch in Düsseldorf erfolgreich

Sieger Sterne des Sports in Silber,  Vereinigte Volksbank Münster eG

Düsseldorf/Münster. Projekte mit Vorbildcharakter. Alljährlich würdigen die Volksbanken Raiffeisenbanken in Nordrhein-Westfalen mit der Auszeichnung „Sterne des Sports“ Angebote, die engagierte heimische Sportvereine für ihre Mitglieder und breite Bevölkerungskreise machen. Unter den diesjährigen Sportvereinen, die es bis zur Endrunde auf Landesebene geschafft haben, ist der Wasser + Freizeit Verein Münster. Der Sportverein, der seine Bewerbung bei der Vereinigten Volksbank Münster eingereicht hatte, wurde für sein Projekt, den „BASF Schultriathlon“, ausgezeichnet.

Große Freude daher beim 1. Vorsitzenden Ralf Pander, der gemeinsam mit Heike Lenz, Thorsten Küster, Helmut Neuhaus, Thorsten Imsieke, Norbert Francke und Thomas Kalla den mit 500 Euro dotierten Förderpreis in festlichem Rahmen in Düsseldorf entgegennahm.

Die Ehrung wurde vorgenommen durch Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender vom Genossenschaftsverband – Verband der Regionen, als Vertreter der genossenschaftlichen Bankengruppe in NRW, und Walter Schneeloch, Präsident vom Landessportbund NRW. Durch den Abend führte ARD-Moderator Peter Großmann.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Jens Vahlbruch von der Vereinigten Volksbank Münster: „Sportvereine wie der Wasser + Freizeit Verein Münster leisten durch ihre Arbeit und ihr größtenteils ehrenamtliches Engagement einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in der Region und verbinden, besonders bei dem jährlich stattfindenden Schultriathlon, die Schüler miteinander.“

„Sportvereine sind ein unverzichtbarer gesellschaftlicher Faktor. Das zeigt sich aktuell insbesondere bei der Integration Geflüchteter in Deutschland und der Inklusion von Menschen mit besonderem Förderbedarf“, erklärte Ralf W. Barkey. Und weiter: „Angesichts der tiefgreifenden Umwälzungen in Politik und Gesellschaft, die sich auch in einer Verrohung des Denkens und der Ausgrenzung von Minderheiten ausdrückt, wollen wir als Volksbanken und Raiffeisenbanken mit den `Sternen des Sports` die Sportvereine in ihrer menschen-verbindenden Kraft stärken und unterstützen.“

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, betonte das vielfältige Engagement der Sportvereine in Nordrhein-Westfalen: „Sportvereine sorgen für mehr Lebensqualität vor Ort, reagieren auf soziale Herausforderungen und werden dort aktiv, wo Hilfe nötig ist. Die Bewerbungen für die Sterne des Sports haben dies wieder eindrucksvoll gezeigt.“

„Dieser Wettbewerb ist und bleibt die wichtigste Aufforderung an unsere Sportvereine, durch ihre Teilnahme einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Breitensports zu leisten“, erklärte Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes NRW.

Pressekontakt

Jens Vahlbruch, Vereinigte Volksbank Münster eG