WGZ BANK Stiftung verleiht Förderpreis

Münster, den 03.07.2018

Stiftung Bürger für Münster wird von der Vereinigte Volksbank Münster eG vorgeschlagen und gewinnt 3. Platz

Foerderpreis WGZ-Bank, Vereinigte Volksbank Münster eG

Münster/Düsseldorf. Aus dem Pressebericht der WGZ:

Die Sieger: Evangelisches Gymnasium Meinerzhagen, Gesamtschule Windeck und Stiftung Bürger für Münster

Unter dem diesjährigen Motto „Mutig agieren – Initiativen, die den Weg weisen“ hat die WGZ BANK Stiftung nunmehr zum achten Mal ihren Förderpreis vergeben. Erster Sieger ist das Evangelische Gymnasium Meinerzhagen mit seiner Schülergenossenschaft „Sharens eSG“. Die Gesamtschule Windeck und ihre Schülergenossenschaft „Öko-E eSG“ erhielt den zweiten Preis. Den dritten Platz belegte die Stiftung Bürger für Münster. Die Projekte der Preisträger hatten jeweils Volksbanken und Raiffeisenbanken aus dem Rheinland und aus Westfalen eingereicht. 

Werner Böhnke, Vorstandsvorsitzender der WGZ BANK Stiftung: „Mit dem Förderpreis unterstüt-zen wir Jahr für Jahr Initiativen, die auf der Grundlage der genossenschaftlichen Idee einen Beitrag zur Förderung der wirtschaftlichen Bildung leisten. Die nun ausgezeichneten Projekte realisieren in hervorragender Weise das diesjährige Förderpreis-Motto. Denn sie setzen ganz im Sinne Friedrich Wilhelm Raiffeisens mutig neue Ideen um und weisen vorbildhaft den Weg in eine erfolgreiche Zukunft.“

Den ersten Preis erhielt das Evangelische Gymnasium Meinerzhagen für die Initiative „Sharens – share and find your social experience – eSG“, die von der Volksbank im Märkischen Kreis eG nomi-niert wurde. Die Schülergenossenschaft betreibt die Internetplattform www.sharens.info. Dies ist ein soziales Netzwerk, in dem sich Menschen über Erfahrungen ihrer Arbeit im sozialen und diako-nischen Bereich austauschen und Hilfe suchen können. Zudem befindet sich eine Stellenbörse im Aufbau, auf der regionale Institutionen Arbeitsplätze im sozialen Bereich anbieten und für ihre Einrichtung werben können. Schulen können die Plattform im Rahmen von sozialen Praktika nut-zen. Um den Fortbestand der in 2012 geschaffenen Internetseite sicherzustellen, wurde im Jahr 2014 die gleichnamige Schülergenossenschaft Sharens gegründet. Dort sind aktuell 13 Schüler der Klassen 8 bis 12 sowie drei Lehrer tätig. Sie nutzen moderne Kommunikationsmedien und -wege, um soziales Engagement sichtbar zu machen und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Mit dieser Geschäftsidee hebt sich die Schülergenossenschaft von anderen besonders ab.

Die Initiative „Öko-E eSG“ der Gesamtschule Windeck wurde von der Rosbacher Raiffeisenbank eG vorgeschlagen und mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Neun Schüler der 5. Jahrgangsstufe gründeten im März 2016 im Kulturhaus in Hamm/Sieg die Schülerfirma „ÖKo-E eSG“. Ziel ist es, insbesondere Mitschülern und Eltern anhand der angebotenen Produkte Möglichkeiten für den Umweltschutz aufzuzeigen. Gemeinsam mit der biologischen Station Eitorf und dem LVR setzen sich die Schüler für den Erhalt und die Pflege von Streuobstwiesen der Region sowie von alten Apfelsorten ein. Der aus den selbst geernteten Äpfeln hergestellte naturbelassene Apfelsaft wird zum Verkauf angeboten. Zudem vermitteln die Schüler 100%igen Ökostrom der Bürgerwerke eG aus Heidelberg und wollen somit der Erzeugung von Strom durch Braunkohle und Schad-stoffemissionen entgegenwirken. Zur Förderung von ökologisch nachhaltigem Tourismus betreibt die Schülerfirma das Internetportal www.eco-ferien.de. Die Schülerfirma wirtschaftet sehr nachhaltig und sozial und entwickelt besonders innovative Geschäftsideen.

Den dritten Preis erhielt das durch die Vereinigte Volksbank Münster eG eingereichte Projekt „Betriebsrallye“ der Stiftung Bürger für Münster. Die Stiftung Bürger für Münster veranstaltet für die Neuntklässler von Haupt-, Real- und Gesamtschulen regelmäßig eine Betriebsrallye. Dabei können die Schüler innerhalb von zwei Wochen bis zu vier zweitägige Praktika in Unternehmen nahe der jeweiligen Schule absolvieren. Seit 2011 nehmen jedes Jahr sechs bis neun Schulen mit bis zu 150 Schülern an der Betriebsrallye teil. Etwa 150 Unternehmen stellen ca. 450 Praktikums-plätze aus der Dienstleistungs-, Gastronomie-, Handwerks-, Pflege- sowie Einzelhandelsbranche bereit. Die Betriebsrallye verschafft den Schülern Kontakt zu Firmen und ermöglicht zusätzliche Einblicke in unterschiedliche Berufe mit dualer Ausbildung. So fällt es leichter, Verantwortung für die eigene persönliche und berufliche Entwicklung zu übernehmen. Auch die an der Betriebsrallye teilnehmenden Firmen profitieren: Sie erhalten auf einfachem Wege die Möglichkeit, sich bei den Schülern zu präsentieren und für sich als potenzieller Arbeitgeber zu werben.

Kurzprofil der WGZ BANK Stiftung  
Die WGZ BANK Stiftung will dem Gedanken der Hilfe zur Selbsthilfe zeitgemäße Impulse geben. Sie wurde im Jahr 2009 von der damaligen WGZ BANK, die seit 2016 mit der DZ BANK verschmol-zen ist, anlässlich ihres 125-jährigen Jubiläums gegründet. Die mit 5 Mio. Euro dotierte WGZ BANK Stiftung fördert auf Grundlage der Prinzipien der genossenschaftlichen Idee die gesellschaftspoliti-sche und wirtschaftliche Bildung. Sie ist insbesondere bestrebt, die wirtschaftliche Vorbildung in Schulen und weiteren Einrichtungen sowie die Aus- und Weiterbildung im Bereich der Wirt-schaftswissenschaften zu unterstützen. Weitere Informationen sowie die Satzung der WGZ BANK Stiftung finden Sie unter: www.wgzbank-stiftung.de

Ansprechpartner:
Petra Cohnen, WGZ BANK Stiftung, (0211) 778-3415, petra.cohnen@dzbank.de

Pressekontakt

Jens Vahlbruch, Vereinigte Volksbank Münster eG