17. Everswinkeler Volksbank-Nikolauf

Everswinkel, den 11.12.2018

Frühlingshaftes Kräftemessen

17. Everswinkler Nikolauslauf, Vereinigte Volksbank Münster eG

Aus Westfälische Nachrichten:

So kamen die Macher ins Schwitzen, vor allem Glose und Dieckmann: Letzterer, weil er mit seinem Zweirad den führenden Läufern immer voranfuhr und so immer Gas geben musste; Ersterer, weil er die Siegerehrungen für die Schüler in der Sporthalle vornahm und die Urkunden heiß begehrt waren. SC DJK-Präsident Steinbach hatte das Mikrofon in der Hand, kommentierte die Zieleinläufe und freute sich über eine erneut gelungene Laufveranstaltung zum Ende des Jahres, die auch 55 Schüler aus Everswinkel zum Mitmachen über die 2,3-Kilometer-Distanz bewegte. Es herrschte Gänsehaut pur beim Zieleinlauf, die Eltern standen Spalier und spendeten Beifall und feuerten ihre Kids lautstark an. Schnellste war Regina Lammers (LG Ems Warendorf) mit 9:45 Minuten vor Jan Börding (SC DJK, 10:07) und Linus Scholz (SG Telgte, 10:13).

Begonnen hatte der Nachmittag mit Walking: fünf Kilometer waren von 19 Teilnehmern zu absolvieren: die Walking-Gruppe des TV Friesen stellte mit elf Teilnehmern die größte Gruppe. Schnellster Walker war Martin Braun in 32:59 Minuten vom TV Friesen Telgte. Im dritten Lauf- und Walking-Programm über 5 000 Meter starteten 60 Teilnhemer. Der 60-jährige Antonio Henrique war der Schnellste in 19:41 Minuten. Nur drei Sekunden später erreichte der neun Jahre jüngere Norbert Horstmann das Ziel. Dritte wurde Andreas Riemann (LG Burg Wiedenbrück).

 

Der Hauptlauf über zehn Kilometer war auch gleichzeitig der Abschluss der Volksbank-Cup-Laufserie 2018. 224 Teilnehmer gingen an der Reithalle auf die Laufstrecke. Für eine schöne Atmosphäre sorgten die Lichter, die an Teilen des Weges positioniert waren. Der 21-jährige Ahlener Jonas Barwinski war der Schnellste, lief immer führend, fast schon allein und uneinholbar vor dem Oelder Philipp Kaldewei nach 35:06 Minuten ins Ziel ein; 46 Sekunden später erreichte Kaldewei das Ziel. Sascha Thiel (36:09) von der Warendorfer SU folgte 17 Sekunden später auf Rang drei. Den Gesamtsieg bei den Damen sicherte sich die gebürtige Everswinkelerin und für den Münsteraner Verein Asics Frontrunner startende 25-jährige Sonja Kortmann. Sie flog regelrecht über die Laufstrecke und erreichte das Ziel nach 39:58 Minuten, gefolgt von der Zweiten Kirsten Althoff (LSF Münster) in 42:19 Minuten und Ins Günnewig (LV Oelde) auf dem 3. Platz in 43:17 Minuten. Ältester Teilnehmer war Gottfried Schäfers (LF Münster) mit 80. Jahren.

17. Everswinkler Nikolauslauf

Pressekontakt

Sabrina Bieschke - Vereinigte Volksbank Münster eG